Versand innerhalb 2 - 4 Tage
Fair Fashion
Ethische Arbeitsbedingungen

FAIR WEAR – Who made my clothes?

Heute erzähle ich euch ein bisschen etwas über die Fair Wear Foundation. Wer das ist und was die genau machen. Außerdem gibts ein MUST-SEE-VIDEO, das dir die Augen öffnen wird und du danach ganz anders denken wirst.

Mit gutem Gewissen einkaufen können ist ein seltenes Unterfangen. Ich denke mir das immer wieder. Kann man den ganzen Etiketten und Werbeschildern wirklich trauen? Wie kann ich wissen ob es stimmt was mir die Werbung da verspricht? Kann ich darauf vertrauen, dass es wirklich aus biologischer Baumwolle besteht? Stellt ihr euch auch diese Fragen?

Wenn wir es dann kaufen geben wir den Herstellern und Firmen einen Vertrauensvorschuss. Und ich denke dieser wird oft nicht respektiert und geachtet. Gier und Profit sind eben viel überzeugender. So sieht´s zumindest aus. Und wer dieses Shirt für ein paar Euro genäht hat, interessiert doch keine Sau! Oder?!

Doch viele denken um, fragen nach und werden skeptisch. Das ist auch gut so und längst nötig. Wir müssen auch die Menschen hinter der Kleidung sehen, die wir täglich kaufen und tragen.

Für diesen Vertrauensvorschuss unserer Kunden, möchten wir uns bedanken und ebenso auch wieder etwas zurückgeben. Darum sind wir stets daran bei unseren Partnern und Zulieferern nachzuforschen und stehen auch in engem Kontakt mit der Fair Wear Foundation. Denn wir sind der Meinung, dass jedes Unternehmen selbst die Verantwortung dafür trägt, was es verkauft. Und dieser Verantwortung stellen wir uns jeden Tag. Es ist nicht immer leicht, aber es ist es auf jeden Fall wert.

 

FILMTIPP! Wer diesen Film noch nicht gesehen hat, auf jeden Fall nachholen… weil danach sieht man alles mit völlig anderen Augen! Garantiert! Ihr werdet es sehen…. -> https://truecostmovie.com

 

Wer ist die Fair Wear Foundation?

Die Fair Wear Foundation wurde 1999 gegründet und ist eine gemeinnützige Organisation mit dem Firmensitz in Amsterdam, die mit ihren Mitgliedsunternehmen die Arbeitsbedingungen der Näherinnen in den Fabriken verbessern und soziale sowie gesundheitliche Standards gewährleisten. Die Non-Profit-Organisation ist bereits in 11 verschiedenen Herstellungsländern in Asien, Europa und Afrika tätig und arbeitet oftmals auch mit den Regierungen vor Ort zusammen, um die Umstände in den Fabriken ändern zu können.

 

Kriterien und Ziele der Fair Wear Foundation!

  • Keine Zwangsarbeit – Sklaverei und Kinderarbeit ist strengstens verboten
  • Lohnpolitik – branchenübliche Mindeststandards
  • Ausbildungsprogramme
  • Pension
  • Chancengleichheit – keine Diskriminierung
  • Arbeitsverträge
  • Recht auf Gewerkschaften

 

Für mehr Infos könnt ihr auch gerne diesem Link folgen  -> https://fairwear.org

 

Wie wird man als Hersteller Mitglied der Fair Wear Foundation?

Grundlage der Zusammenarbeit zwischen der Fair Wear Foundation und einem Mitglied ist immer der Code of Labour Practises (Arbeitspraktiken). Der Kern dieses Kodex besteht aus acht Arbeitsnormen, die sich aus IAO-Übereinkommen und der UN-Menschenrechtserklärung ableiten. Dies bedeutet, dass der FWF Code of Labour Practices auf international anerkannten Standards basiert, die in dreigliedrigen Verhandlungen festgelegt wurden.

 

Und wo kannst du diese Kleidung kaufen?

Viele verschiedene Marken und Modehersteller sehen den enormen Mehrwert der Fair Wear Foundation und arbeiten bereits mit der Organisation zusammen. Auch unser Partner in Sachen fairer Biobekleidung  ist ein Mitglied der Fair Wear Foundation.

Hier der Link zu allen Marken der Fair Wear Foundation -> https://fairwear.org/brands/

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.